Sterntaler Düsseldorf e.V. | EVK Kinderschutzambulanz/Baby- und Kleinkindsprechstunde

Sterntaler Düsseldorf e.V. - Verein für hilfsbedürftige Kinder
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN DE 98 30050110 0015 0866 06
BIC DUSSDEDDXXX

Stiftung Sterntaler
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN DE 28 3005 0110 1007 6877 99
BIC DUSSDEDDXXX

EVK Kinderschutzambulanz/Baby- und Kleinkindsprechstunde

Sterntaler Düsseldorf e. V. übernahm 2005 die Schirmherrschaft der Kinderschutzambulanz.

In der von Dr. Gabriele Polland geleiteten Kinderschutzambulanz des Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf werden Kinder therapiert, die körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Um diese wichtige Aufgabe erfüllen zu können, benötigt die Ambulanz jedes Jahr großherzige Sponsoren. Ein Teil des Finanzbedarfs wird über die Diakonie gedeckt, doch dies ist bei weitem nicht ausreichend. Der Therapieplatz eines Kindes kostet 3.300 Euro, jedes Jahr stehen viele Kinder auf der Warteliste. Sie können nicht behandelt werden, da die Gelder fehlen.

Baby- und Kleinkindsprechstunde der Kinderschutzambulanz
Für die Bereitstellung dieses Angebots innerhalb der Kinderschutzambulanz hat Sterntaler die Anschubfinanzierung geleistet und unterstützt die Einrichtung kontinuierlich weiter.

Die rechtzeitige Therapie der meist völlig überforderten Eltern und ihren „Problemkindern“ kann schweren Misshandlungen (schlagen, ersticken, verbrennen, an die Wand werfen) vorbeugen. In Gesprächen, Videotraining und Hausbesuchen wird die gestörte Interaktion zwischen Mutter/Vater und Kind normalisiert. Pro Behandlungsfall sind sechs bis zehn Sitzungen erforderlich, in schweren Fällen bis zu 25. Die Ambulanz steht allen Betroffenen offen und ist daher dringend auf Spenden angewiesen.

Angestrebt wird ein umfassendes Behandlungs- und Beratungsangebot für Eltern mit Kindern, die durch exzessives Schreien, motorische Unruhe und massive Schlaf- und Ernährungsstörungen auffallen. In Düsseldorf schätzt man die Zahl betroffener Kinder zwischen null und drei Jahren auf 1050. Ca. 15 % haben ein hohes Risiko, Opfer schwerer Gewalt zu werden. 13 Jahre Erfahrung in der Kinderschutzambulanz belegen dies.

Eine Therapie mit durchschnittlichem Schwierigkeitsfall kostet 760 Euro, pro Jahr sollen 60 bis 70 Eltern-Säuglingstherapien durchgeführt werden. Sterntaler hat die Anschubfinanzierung gewährleistet.

Ein großes Dankeschön an alle Spender.